Datenschutz-hinweise für Bewerber

Datenschutzhinweise für Bewerber*

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses und im weiteren Verlauf des Arbeitsverhältnisses ist es aus unternehmerischen und gesetzlichen Gründen notwendig, Ihre Daten zu speichern und gegebenenfalls zu nutzen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in einem Bewerbungsverfahren ist primär Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen. Es werden die nachfolgend aufgezählten persönlichen Bewerbungsdaten von Ihnen erhoben und verarbeitet:

Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, E-Mail, Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate u.ä.)

Bei diesen Prozessen halten wir selbstverständlich die anwendbaren Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG neu) und der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ein. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt. Unsere Mitarbeiter haben sich schriftlich auf einen sorgfältigen Umgang mit persönlichen Daten und zur Wahrung der Vertraulichkeit verpflichtet. Mit diesem Merkblatt bitten wir Sie nachfolgend um Ihre Einwilligung zur Speicherung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten. Entsprechende Verwendungszwecke haben wir im Folgenden aufgeführt:

Die Durchführung und Abwicklung des Bewerbungsverfahrens und eines sich ggf. daran anschließenden Arbeitsverhältnisses inklusive der erforderlichen Weitergabe an Dritte wie Sozialversicherungsträger, Finanzämter, Geldinstitute, wenn dieses zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen notwendig ist. Dies umfasst auch, dass die Daten aufgrund betrieblicher Notwendigkeit innerhalb der Maandag Niederlassungen zugänglich gemacht oder weitergegeben werden können. Eine Übermittlung der personenbezogenen Daten des Bewerbers* erfolgt an Kunden und Auftragnehmer der Maandag Germany
GmbH sowie andere Unternehmen der Maandag Gruppe soweit dies im Rahmen der Unternehmensdienstleistungen und für die Vermittlung der Tätigkeiten und/oder der Projekteinsätze erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten bleiben dabei stets unter unserer Kontrolle. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen. Soweit Ihre personenbezogenen Daten innerhalb der Maandag Gruppe ausgetauscht werden, erfolgt der Schutz Ihrer Daten durch interne Vereinbarungen.

Sofern der Bewerber / Mitarbeiter* im Rahmen seiner Bewerbung / Tätigkeit für die Maandag Germany GmbH an Fördermaßnahmen oder Projekten der Bundesagentur für Arbeit oder weiteren Institutionen der betrieblichen Qualifizierung teilnimmt, ist Maandag zur Übermittlung personenbezogener Daten an die entsprechende Institution berechtigt, soweit dies zur Zweckerreichung der Maßnahmen erforderlich und oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

Wenn Sie uns eine E-Mail-Adresse angeben oder Ihre Unterlagen per E-Mail an uns schicken, gehen wir von ihrem Einverständnis aus, über diese Adresse mit Ihnen kommunizieren zu dürfen.
In der Regel werden Ihre Daten spätestens sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Aufbewahrungsfristen noch nicht abgelaufen sind. Sollten wir Ihnen keine aktuell zu besetzende Stelle anbieten können, jedoch aufgrund Ihres Profils der Ansicht sein, dass Ihre Bewerbung eventuell für zukünftige Stellenangebote interessant sein könnte, werden wir Ihre persönlichen Bewerbungsdaten zwölf Monate lang speichern, sofern Sie einer solchen Speicherung und Nutzung ausdrücklich zustimmen.

Ihre Rechte sind folgende:

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht. Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten in unserem Unternehmen benannt. Bei Fragen zum Thema Datenschutz zögern Sie nicht unseren Datenschutzbeauftragten der Maandag Germany GmbH zu kontaktieren.

Maandag Germany GmbH
Datenschutzbeauftragter
Georg-Glock-Straße 3
40474 Düsseldorf
 
E-Mail: datenschutz@maandag.de